10 Natürliche Hausmittel gegen Plantarfasziitis

Loading...

Plantarfasziitis

Plantarfasziitis, auch bekannt als Joggerferse, ist eine häufige Erkrankung, die akute Schmerzen in der Ferse und der Fußsohle verursacht.

Es tritt aufgrund von Entzündungen in der Plantarfaszie auf, einem dicken Band aus Bindegewebe, das entlang des Fußbodens verläuft und das Fersenbein mit den Zehen verbindet.

Wiederholtes Dehnen und Reißen kann dazu führen, dass die Plantarfaszie gereizt oder entzündet wird. Enge Wadenmuskeln tragen ebenfalls zum Problem bei, da sie die Fähigkeit, die Knöchel zu beugen, einschränken.

Die Plantarfasziitis kann sowohl Männer als auch Frauen betreffen und ist bei Läufern und Wanderern sehr verbreitet. Am häufigsten betrifft es jedoch aktive Männer im Alter von 40 bis 70 Jahren.

Neben dem Alter gibt es noch andere Faktoren, die das Risiko einer Plantarfasziitis erhöhen können, wie z.B. regelmäßige Aktivitäten, die viel Stress auf die Fersen bringen, fehlerhafte Fußmechanik, Fettleibigkeit, Tätigkeiten, die einen lange Zeit auf den Beinen halten und das Tragen von Schuhen mit weichen Sohlen.

Häufige Anzeichen und Symptome einer Plantarfasziitis sind Fersenschmerzen, Entzündungen, Schmerzen im Fußgewölbe, Schwierigkeiten beim Gehen oder Stehen, Hinken, akute Schmerzen nach kurzen belastenden Aktivitäten und Steifheit in der Ferse nach langer Inaktivität.

Die Symptome sind oft am schlimmsten am Morgen und nach dem Sitzen. Darüber hinaus betrifft es in der Regel nur einen Fuß, kann aber auch beidseitig sein.

Die Plantarfasziitis kann einen großen Einfluss auf die täglichen Aktivitäten haben. Mit leicht verständlichen Hausmitteln und einfachen Änderungen des Lebensstils kannst du die Symptome und Unannehmlichkeiten reduzieren.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Plantarfasziitis

1. Dehnungsübungen

Dehnungsübungen, die die Füße und die Unterschenkelmuskulatur betreffen, sind eine der besten Möglichkeiten, die Fersenschmerzen aufgrund einer Plantarfasziitis zu kontrollieren. Sie helfen auch, Entzündungen in den Waden und anderen Beinmuskeln zu reduzieren, damit du dich bequem bewegen kannst. (1)

  • Bevor du morgens aus dem Bett steigst, dehne deine Füße, Unterschenkelmuskeln, Wadenmuskeln und Zehen. Während du im Bett sitzt, halte dich an deinen gebeugten Füßen fest und ziehe sie 30 Sekunden lang sanft zu dir, lasse sie los und wiederhole es noch ein oder zwei Mal. Dies wird helfen, die Schmerzen am Morgen zu minimieren.
  • Stelle dich armlang von einer Wand entfernt auf, wobei dein unbeeinflusstes Bein leicht gebeugt am Knie und der betroffene Fuß hinter dir liegt. Drücke langsam und sanft deine Hüften nach vorne, während du beide Fersen flach auf dem Boden hältst. Diese Position 30 Sekunden lang halten und dann entspannen. Wiederhole diese Übung in 2 Sätzen von 10 Wiederholungen, mehrmals pro Woche.
  • Roll eine gefrorene Wasserflasche oder einen Golfball unter den Fußrücken, beginnend von vorne nach hinten. Ein wenig Druck ausüben. Tue dies für ein paar Minuten, einmal täglich.

Für weitere Übungen wende dich an einen Fachmann.

2. Fußmassage

Die Massage des Fußes lindert die Schmerzen und Entzündungen, die durch die Plantarfasziitis verursacht werden. Regelmäßige Massagen stimulieren die Durchblutung in und um den betroffenen Bereich und helfen, Spannungen in der Plantarfaszie zu lösen.

  • Massiere mit etwas warmen Oliven-, Kokos- oder Sesamöl 10 Minuten lang sanft den unteren Teil deines Fußes und die Ferse. Tue dies ein paar Mal täglich, besonders vor dem Schlafengehen.
  • Du kannst sogar ein elektrisches Massagegerät verwenden, um Schmerzen in der Ferse aufgrund von Plantarfasziitis zu lindern.

3. Kalte Kompresse

Die Verwendung einer kalten Kompresse kann helfen, Entzündungen zu reduzieren und Schmerzen zu lindern, die durch die Plantarfasziitis verursacht werden.

  1. Ein paar Eiswürfel in ein dünnes Handtuch wickeln. Du kannst auch eine runde Kunststoffflasche mit Wasser einfrieren.
  2. Einige Minuten lang auf die schmerzende Stelle legen. Wenn du eine gefrorene Flasche verwendest, rollst du sie etwa 5 Minuten lang über die schmerzende Stelle.
  3. Einige Male am Tag wiederholen.

Hinweis: Das Eis nicht direkt an der Ferse reiben.

4. Bittersalz

Bittersalz (Magnesiumsulfat) kann helfen, die Plantarfaszie zu beruhigen und Schmerzen und Entzündungen zu lindern. Außerdem hilft es bei der Genesung der Muskeln und des Bindegewebes.

  1. Gib 2 bis 3 Esslöffel Bittersalz in einen kleinen Behälter mit warmem Wasser.
  2. Weiche deinen Fuß in diesem Wasser 10 bis 15 Minuten lang ein, zweimal täglich. Du kannst auch den betroffenen Bereich massieren, um den Druck zu verringern.
  3. Tue dies ein paar Mal pro Woche.

5. Kurkuma

Curcumin, einer der Bestandteile in Kurkuma, wirkt als starkes schmerzstillendes und entzündungshemmendes Mittel. Eine 2007 im American Journal of Physiology veröffentlichte Studie ergab, dass Curcumin sowohl akute als auch chronische Entzündungen reduzieren kann. (2)

Loading...
  • Füge 1 Teelöffel Kurkumapulver zu einer Tasse Milch hinzu. Auf kleiner Flamme erwärmen. Füge etwas Honig hinzu und trinke es täglich vor dem Schlafengehen.
  • Alternativ kannst du Kurkuminpräparate, 400 bis 600 Milligramm, 2 mal täglich einnehmen. Konsultiere einen Fachmann, bevor du ein Nahrungsergänzungsmittel einnimmst.

6. Ingwer

Ingwer enthält entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften, die bei der Bekämpfung der Plantarfasziitis helfen können.

  • Mische 1 Esslöffel geriebenen Ingwer in 1 Tasse Wasser. Einige Minuten kochen lassen, die Hitze abstellen und 10 Minuten ziehen lassen. Abgießen und trinken, solange es noch heiß ist. Trink 2 bis 3 Tassen dieses Tees täglich.
  • Außerdem solltest du Ingwer in deine tägliche Küche aufnehmen.
  • Alternativ kannst du eine Ergänzung einnehmen, aber nur nach Rücksprache mit einem Fachmann.

7. Apfelessig

Apfelessig ist ein weiteres wirksames Hausmittel gegen Plantarfasziitis. Seine medizinischen Eigenschaften helfen, Schmerzen und Entzündungen zu lindern.

  • Gib 1 Esslöffel rohen, ungefilterten Apfelessig und 1 Teelöffel rohen Honig in ein Glas warmes Wasser. Trink es ein paar Mal täglich.
  • Eine weitere Möglichkeit ist, 2 Esslöffel Apfelessig in einem kleinen Behälter mit warmem Wasser zu mischen. Weiche deine Füße 5 bis 10 Minuten lang in der Wanne ein, zweimal täglich.

8. Cayennepfeffer

Cayennepfeffer enthält Capsaicin, ein natürliches Schmerzmittel. Der Pfeffer kann auch helfen, die Muskelsteifigkeit aufgrund einer Plantarfasziitis zu lindern.

  • Füge ½ Teelöffel Cayennepfeffer zu ½ Eimer mit heißem Wasser hinzu. Weiche deine Füße 10 Minuten lang darin ein. Verwende dieses Mittel einige Male täglich.
  • Alternativ kannst du auch rezeptfreie Cremes verwenden, die Capsaicin enthalten. Massiere ein wenig von der Creme auf dem Fußboden ein paar Mal täglich oder wie von einem Fachmann verschrieben.

Hinweis: Verwende Cayennepfeffer oder Capsaicincreme nicht bei entzündeter oder beschädigter Haut.

9. Fischöl

Fischöl ist reich an Eicosapentaensäure (EPA) und mehrfach ungesättigten Omega-3 Fettsäuren, die bei der Verringerung von Schmerzen und Entzündungen hilfreich sind. Tatsächlich hilft Fischöl, den Entzündungsprozess zu regulieren und die Intensität von Schmerzen und Muskelsteifheit zu verringern.

  • Nach Angaben der U.S. Food and Drug Administration kann man bis zu 3 Gramm Fischöl (mit mindestens 30% EPA/DHA) zweimal täglich einnehmen.
  • Außerdem solltest du Kaltwasserfische wie Thunfisch und Lachs essen.

Hinweis: Konsultiere vor der Einnahme von Fischölpräparaten einen Arzt, besonders wenn du blutverdünnende oder diabetesbedingte Medikamente nimmst.

10. Ernährungsumstellung

Um Schmerzen und Entzündungen zu reduzieren, ist es wichtig, einen Ernährungsplan zu wählen, der reich an entzündungshemmenden Lebensmitteln ist. Es kann den Heilungsprozess fördern und Entzündungen reduzieren.

  • Einige der besten entzündungshemmenden Lebensmittel sind natives Olivenöl, Ingwer, Knoblauch, Sauerkirschen, Lachs, Walnüsse, Mandeln, Beeren aller Art und Süßkartoffeln.
  • Zusammen mit entzündungshemmenden Lebensmitteln, solltest du Lebensmittel mit hohem Vitamin C und A, Zink und Kalzium essen. Darüber hinaus solltest du Lebensmittel mit hohem Aminosäuregehalt essen, die helfen, das Bindegewebe zu stärken.

Zusätzliche Tipps

  • Begrenze die Verwendung von High-Heel-Schuhen und kaufe Schuhe, die eine angemessene Unterstützung des Fußgewölbes für deine Füße bieten.
  • Limitiere die Zeit, die du auf deinen Füßen verbringst.
  • Wenn du Schmerzen verspürst, gib deinen Füßen die dringend benötigte Ruhe.
  • Trainiere nicht auf harten Oberflächen wie Beton, wenn du Schmerzen hast.

 ECHT VITAL LIPOSOMALES CURCUMIN - 1 Flasche mit 250 ml

Loading...

Stories You May Like

  • Eigenschaften von Auberginen, Bauchfett zu senken

  • Unglaublich: Diese Dinge passieren, wenn du aufhörst Make-up zu tragen

  • Die besten Übungen gegen Cellulite am Bauch

  • Die 5 größten Fitnessmythen

  • WENN DEIN URIN EINE DIESER FÄRBUNGEN HAT, SOLLTEST DU ZUM ARZT GEHEN

  • 10 Anzeichen und Symptome von Krebs, die Frauen nicht ignorieren sollten